Franchise | Awada wird neuer FiltaFry-Partner gleich in zwei Städten

Bei der Suche nach einem attraktiven Franchiseunternehmen stieß Abbas Awada eher zufällig auf FiltaFry. Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens, die nachhaltige Dienstleistung und der Mehrwert für den Kunden waren für den 41-jährigen Münsteraner dann Grund genug, eine Franchisepartnerschaft mit FiltaFry einzugehen. Er wird Partner für Düsseldorf und Berlin.

„Der hohe Mehrwert, den wir Gastronomen mit den FiltaFry-Services bieten und dass wir die Mitarbeiter in den Küchen enorm entlasten können, sind für mich und mein Unternehmen eine große Motivation“, sagt Abbas Awada.

Aufbau des Teams im Fokus

Auch die Tatsache, „dass wir mehr Nachhaltigkeit und Qualität in gewerbliche Küchen bringen können“, begeisterte ihn. Awada sagt: „Ich freue mich, als Teil des FiltaFry-Teams, das ich als freundlich, wertschätzend und vor allem kundenorientiert kennengelernt habe, das Unternehmen mit voranzubringen und auszubauen“.

Damit möglichst schnell zahlreiche Gastronomiebetriebe in Düsseldorf und Berlin den FiltaFry-Service in Anspruch nehmen und von den Services profitieren können, baut Awada jetzt mit großer Sorgfalt sein Team auf, um Geschäftspartnern den bestmöglichen Service anzubieten.