Franchise | FiltaFry startet Zusammenarbeit mit der Cronbank AG

Das Franchiseunternehmen FiltaFry kooperiert ab sofort mit der bundesweit und zentral agierenden Cronbank AG. Die Direktbank mit Sitz in Dreieich bei Frankfurt am Main ist auf Verbundgruppen und Systemzentralen sowie deren Handels- und Franchisepartner spezialisiert.

Alle Franchisenehmer des mobilen Fritteusenservice in Deutschland haben nun die Möglichkeit, ohne aufwendiges, monatelanges Prüfverfahren ihre Startfinanzierung beziehungsweise ein Darlehen für den Ausbau ihres Betriebes zu bekommen.

„Ich freue mich sehr über diese Partnerschaft und darüber, dass wir eine Bank gefunden haben, die uns neben attraktiven Zinsen den Vorteil bietet, dass alle FiltaFry-Franchisenehmer in ganz Deutschland einen Ansprechpartner haben und alle unsere Anfragen zentral bearbeitet werden“, sagt Jos van Aalst, Geschäftsführer von FiltaFry Deutschland.

Prüfprozess beschleunigt

Van Aalst weiter: „War es bisher so, dass sich jeder Franchiser bei einer Bank vor Ort um seine Finanzierung kümmern und neben der persönlichen Auskunft auch immer wieder das System gecheckt werden musste, reicht ab sofort nur noch die persönliche Auskunft des Franchisenehmers aus, die Details des Franchisesystems müssen nicht mehr erklärt werden.“

Das beschleunigt den Prüfprozess enorm und der Bescheid fällt innerhalb einer weitaus kürzeren Frist, was ein großer Vorteil sowohl für Franchisegeber als auch -nehmer bedeutet.

Professionelle Unterstützung

Vor und während des Prüfprozesses erhalten die Franchiser professionelle Unterstützung. FiltaFry setzt dafür seit Jahren auf die Succeed GmbH und das Team von Mathias Mundt. „Die Betreuung unserer Franchisenehmer in Sachen Finanzierung ist bisher immer perfekt gelaufen: von der gemeinsamen Erstellung des Business-Plans bis hin zum erfolgreichen Abschluss mit der Bank. Ein neutraler Partner wie Herr Mundt ist innerhalb dieses Prozesses goldwert“, sagt van Aalst.