Franchise | Klimaschutz: Filta pflanzt Rotbuchen im Biosphärenreservat Spreewald

Öl einsparen, Energieverbrauch senken, für sauberes Abwasser sorgen. Dafür steht Filta mit seinen mobilen Services rund um Fritteusen und Frittieröl für die Gastronomie. Ab jetzt gehören im Rahmen der Klimaschutz-Partnerschaft mit PLANT-MY-TREE auch Aufforstungsaktionen zum Nachhaltigkeitsengagement von Filta.

In der vergangenen Woche wurden die ersten Bäume gepflanzt: 100 Rotbuchen – der Baum des Jahres 2022 – waren es in Straupitz auf einer Fläche von ca. 300 qm im einzigartigen Biosphärenreservat Spreewald.

Frittieröl sparen und Baum pflanzen

„Durch die Nutzung unserer mobilen Fritteusen-Services inklusive Fritteusenreinigung und Filterung von Frittieröl leisten unsere Kunden aus der Gastronomie bereits einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit“, sagt Geschäftsführer Jos van Aalst. „Wir möchten darüber hinaus ein weiteres Zeichen im gemeinsamen Kampf gegen den Klimawandel setzen und künftig mit unseren Kunden und Franchisern für je 100 Liter eingespartes Frittieröl einen Baum pflanzen. Die folgenden Aktionen werden dann das Label unserer Kunden tragen“, freut sich van Aalst.

Seit dem Jahr 2007 führt PLANT-MY-TREE® Aufforstungsprojekte zur CO2-Kompensierung in ganz Deutschland durch. Ziel ist vorerst der Umwelt- und Klimaschutz in Deutschland, also da, wo auch unser CO2-Ausstoß erfolgt.